Thomas Kaminsky hat ein umfangreiches Oeuvre geschaffen. Seine Position entwickelte sich aus der Tradition der informellen Malerei der 50er Jahre, in der sich Komposition und Farbigkeit vornehmlich dem gestisch bestimmten Pinselduktus unterordneten. Neben Tafelbildern, Handzeichnungen, Holzschnitten und Wandmalereien hat Kaminsky eine Reihe von Buchunikaten, Objekten und ortsbezogenen Arbeiten geschaffen.

Thomas Kaminsky *1945 Dresden. Studium in Berlin bei Hann Trier. 1977 Karl-Schmidt-Rotluff-Stipendium. 1979 Villa-Massimo-Stipendium Rom. Lebt und arbeitet in Köln und Wien.


mail at thomaskaminsky.de


Impressum


Verantwortlich gemäß § 5 TMG:
Thomas Kaminsky
thomas.kaminsky.de.maler@gmail.com

Text/Vita und Ausstellungsansicht: Kunstverein Grafschaft Bentheim
Fotografien: Sabine Lubenow, Steffen Missmahl, Friedrich Rosenstiel, Franz Schachinger
Gestaltung: Felix Walser

Haftungsausschluss
Die Informationen auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Thomas Kaminsky bzw. der jeweilige Rechteinhaber behalten sich sämtliche Urheberrechte vor. Sämtliche Nutzungsarten, wie insbesondere das Anfertigen zusätzlicher Kopien, jede Form der Bearbeitung sowie gegenständliche oder elektronische Verbindung mit anderen Datenbeständen bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Die Website darf weder insgesamt noch in Teilen auf einen anderen Server gespiegelt werden.

Trotz aller Sorgfalt übernimmt Thomas Kaminsky keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Website. Sofern diese Website Verbindungen zu Servern anbietet, die von Dritten unterhalten werden, gilt unser Gewährleistungsausschluß auch für die Informationen und Dateiinhalte, die Anwender von den Websites Dritter übernehmen.